Herzlich Willkommen im MaklerPanel der YouGov Deutschland GmbH. Nachstehend finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die für Ihre Mitgliedschaft im MaklerPanel relevant sind.


I. Allgemein


Die Registrierung im MaklerPanel dient dem Zweck der Markt- und Meinungsforschung. Mit der Registrierung gehen die Teilnehmer keinerlei Verpflichtungen ein.
Eine Abmeldung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen erfolgen. Die Daten der Teilnehmer werden nicht an Dritte weitergegeben und nur anonymisiert ausgewertet. Registrierten Teilnehmern wird keine Werbung zugesendet, Produkte verkauft oder Verträge angeboten.


Die YouGov Deutschland GmbH arbeitet streng nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.


II. Registrierung


Am MaklerPanel können nur natürliche Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland leben und nicht in der Marktforschung tätig sind, teilnehmen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Darüber hinaus richtet sich das MaklerPanel ausschließlich an unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler in Deutschland. Um sicherzustellen, dass neue Mitglieder zu dieser Zielgruppe gehören, ist ein Nachweis der Maklertätigkeit für eine Registrierung obligat.


Die Nutzung der Panels setzt die vollständige Registrierung als Teilnehmer voraus. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Eine Registrierung erfolgt durch Eröffnung eines Teilnehmerkontos unter Zustimmung dieser AGB. Es darf pro Person nur jeweils ein Teilnehmerkonto eingerichtet werden, ein solches ist nicht übertragbar. Der Panel-Teilnehmer kann seine Mitgliedschaft jederzeit ohne Beachtung einer Frist kündigen. Die Kündigung der Mitgliedschaft ist schriftlich per E-Mail zu erklären. Die personenbezogenen Daten des Teilnehmers werden dann von den Mitarbeitern der YouGov Deutschland GmbH innerhalb einer angemessenen Bearbeitungsfrist vollständig gelöscht.


Der Panel-Teilnehmer sichert zu, dass seine Angaben der Wahrheit entsprechen. Die YouGov Deutschland GmbH ist berechtigt, Panel-Teilnehmer, die bei ihrer Registrierung falsche oder irreführende Angaben machen, von der Mitgliedschaft auszuschließen. Bei einer endgültigen Sperre besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Teilnehmerkontos. Sobald ein Teilnehmer gesperrt wurde, darf sich dieser auch mit anderen E-Mail Adressen nicht wieder im MaklerPanel registrieren. Die YouGov Deutschland GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmerkonten mit nicht vollständig durchgeführten Registrierungen zu löschen.
Die YouGov Deutschland GmbH behält sich vor, die Mitgliedschaft von Panel-Teilnehmern, die in einem Zeitraum von 6 Monaten an keiner Befragung teilgenommen haben, in einen inaktiven Status zu ändern. Dies hat zur Folge, dass die bereits gesammelten Punkte nicht eingelöst werden können. Der inaktive Status kann jederzeit wieder aufgehoben werden. Sobald der Panel-Teilnehmer sich wieder an einer Befragung beteiligt, wird die Mitgliedschaft des Panel-Teilnehmers wieder in einen aktiven Status geändert. Danach ist das Einlösen der bereits angesammelten Punkte wieder möglich.
III. Teilnahme an Befragungen


Die Befragungen des MaklerPanels finden online statt. Die Einladungen hierzu werden per E-Mail verschickt. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Befragungen nach den von der YouGov Deutschland GmbH auf der Website "maklerpanel.de", in diesen AGB sowie sonst mitgeteilten Bedingungen durchzuführen. Ein Anspruch auf Teilnahme an Befragungen besteht nicht.
Für jede abgeschlossene Umfrage bedankt sich das MaklerPanel bei dem Panel-Teilnehmer in Form von Punkten. Die Höhe der gutgeschriebenen Punktzahl hängt von der Länge der jeweiligen Umfrage ab. Zusätzlich spendet die YouGov Deutschland GmbH für jede erfolgreiche Anmeldung sowie jede abgeschlossene Umfrage € 1,- an ein ausgewähltes Spendenprojekt.
Die gesammelten Punkte können eingelöst werden, sobald der Kontostand mindestens 25 Punkte beträgt. Es besteht kein Anspruch auf die Auszahlung von Vergütungen unterhalb von € 25,-. Die gesammelten Punkte (1 Punkt = € 1,-) können in Bargeld eingetauscht oder für einen wohltätigen Zweck gespendet werden.


Die Punkte sind ab dem Zeitpunkt, zu dem sie gesammelt worden sind, drei Jahre lang gültig. Nach Ablauf dieses Zeitraumes verfallen die Punkte komplett und können nicht mehr eingelöst werden.
Im Falle des Missbrauchs von Teilnehmerkonten, wie insbesondere der Missachtung der Teilnahmebedingungen, kann die YouGov Deutschland GmbH die betreffenden Teilnehmerkonten sperren und/oder vollständig löschen. Auf diesen Teilnehmerkonten angesammelte Punkteguthaben verfallen dann ohne Eintausch in einen Gegenwert. Der Verfall angesammelter Punkteguthaben tritt ebenso in dem unter II. geregelten Fall der Registrierung unter falschen oder irreführenden Angaben ein.


IV. Datenschutz - Sicherheitshinweise


Mit der Registrierung willigt der Panel-Teilnehmer in die Erhebung, Verarbeitung und hier beschriebene Nutzung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Markt- und Meinungsforschung ein.
Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die YouGov Deutschland GmbH arbeitet streng nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Die erhobenen Daten werden ausschließlich anonymisiert im Rahmen statistischer Auswertungen verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Dies gilt auch bei einer Wiederholungs- oder Folgebefragung, bei der es wichtig ist, nach einer bestimmten Zeit noch einmal ein Interview mit derselben Person durchzuführen und die statistische Auswertung so vorzunehmen, dass die Angaben aus mehreren Befragungen durch eine Code-Nummer miteinander verknüpft werden. Auch hier gilt: Es gibt keine Weitergabe von Daten, die die Person des Panel-Teilnehmers erkennen lassen.
Für Schäden, die aus unsachgemäßer Nutzung des MaklerPanels (maklerpanel.de) entstehen, haftet die YouGov Deutschland GmbH nicht. Bei Systemwechsel oder Ausfall des Servers kann es in seltenen Fällen zu Datenverlusten kommen. Die YouGov Deutschland GmbH darf in diesem Fall - sofern vorhanden - auf Daten zuvor erfolgter Sicherungskopien zurückgreifen. Sollte eine Wiederherstellung der Daten nicht möglich und somit auch personenbezogene Daten verloren sein, werden bis dahin angesammelte Guthaben des Panel-Teilnehmers nur dann ausgezahlt, wenn diese von dem Panel-Teilnehmer nachgewiesen werden können.
Haftungsansprüche gegen die YouGov Deutschland GmbH, die sich auf Schaden durch Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen oder der eingesetzten technischen Verfahren beziehen, sind ausgeschlossen, sofern seitens der YouGov Deutschland GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Die YouGov Deutschland GmbH macht sich den Inhalt fremder Websites, zu denen auf der Website "maklerpanel.de" direkte oder indirekte Verweise ("Links") bestehen, nicht zu Eigen. Die YouGov Deutschland GmbH distanziert sich ausdrücklich von Inhalt und Gestaltung verlinkter externer Internetseiten. Eine Haftung für die auf diesen Websites hinterlegten Inhalte wird ausgeschlossen.


V. Änderungen


Die YouGov Deutschland GmbH behält sich vor, Teile der Website oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen, zeitweise oder endgültig einzustellen.
Die YouGov Deutschland GmbH ist berechtigt, diese AGB innerhalb angemessener Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Eine solche Ankündigung erfolgt ausschließlich durch Veröffentlichung im Internet auf der Website des MaklerPanels (maklerpanel.de). Widerspricht ein Teilnehmer den geänderten oder ergänzten Bedingungen nicht innerhalb von 4 Wochen nach der Veröffentlichung im Internet, so werden die geänderten oder ergänzenden Bedingungen wirksam. Widerspricht der Teilnehmer fristgemäß, so ist die YouGov Deutschland GmbH berechtigt, das Konto des Teilnehmers zu dem Zeitpunkt zu löschen, an dem die geänderten oder ergänzenden AGB in Kraft treten sollen.


VI. Abschluss


Diese AGB gelten, sofern der Teilnehmer diese durch Bestätigung bei der Registrierung anerkannt hat. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Erfüllungsort ist der Sitz der YouGov Deutschland GmbH.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Regelungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGB nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.